Restauration

Wenn Zähne durch Karies bereits angegriffen oder zerstört sind, müssen sie wiederhergestellt werden. Durch Parodontitis oder Karies verlorengegangene Zähne müssen ersetzt werden. Sie sollten beherzt kauen und lachen können, ohne dabei jemals an Ihre Zähne denken zu müssen. Das übernehmen wir.

 

Fünf Punkte kennzeichnen unsere Arbeit: 

 

  • Amalgamfrei
  • biokompatibel (d.h. organisch verträglich)
  • minimalinvasiv (größtmöglicher Erfolg mit geringstmöglichem Eingriff in bestehende Zahnhart- und Weichsubstanz) 
  • ästhetisch 
  • prophylaxe-orientiert (wir wollen lieber einen Zahn gesund erhalten, als ihn irgendwann reparieren zu müssen)

 

Es gibt keine Zwei-Klassen-Zahnmedizin, da es mehr als nur zwei Möglichkeiten gibt, einen Zahn wiederherzustellen. Von der einfachen Defektfüllung bis zu einer vollständigen „Restitutio ad integrum“ - d.h. der wiederhergestellte Zahn wird sich vom natürlichen weder in Funktion noch Ästhetik unterscheiden. Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und -kosten werden Ihnen genau beschrieben, sodass Sie die Wahl zwischen den Alternativen haben.

 

Fehlende Zähne können oft auch durch Kronen auf Implantaten ersetzt werden. Brücken und herausnehmbarer Zahnersatz können so in vielen Fällen vermieden werden.

 

Ästhetik: Kleine ästhetische Formänderungen der Zähne lassen sich heute mit Odontoplastik realisieren. Verfärbte, dunkle Frontzähne können durch schonende Bleaching-Verfahren aufgehellt werden. Ein Hollywood-Smile lässt sich durch Veneers (Keramikschalen, die auf die Frontzähne geklebt werden) erreichen. Keilförmige Defekte und Erosionen werden durch plastische Keramik direkt unsichtbar aufgefüllt.

 

Modernste restaurativ ästhetische Verfahren sprengen oft die Vorstellungskraft und Erstattungsmöglichkeiten der Versicherungen. Darauf verzichten müssen Sie deshalb dennoch nicht.

 

Wir beraten Sie gerne.

 

Aktuelles

Hier geht's zum Blog